Otto von Schaching

1853–1918

Der bayrische Schriftsteller Otto von Schaching hieß eigentlich Viktor Martin Otto Denk, und war ein echtes Bayernkind aus Deggendorf, zunächst Absolvent eines Schullehrerseminars in Straubing, dann Historiker, promoviert an der Universität Breslau, später Lehrer am österreichischen Hospiz Collegio Teutonico di Santa Maria dell’Anima in Rom, dann Redakteur, wieder Lehrer, Schriftleiter des Regensburger Anzeigers – ein bayrisches Provinzleben mit katholischem Hintergrund und einem Schuß patriotischer Gesinnung. Historische Themen waren seine Leidenschaft und so erzählte er sie der gereiften Jugend, wie er sich ausdrückte. Weiß der Teufel wie er dazu kam, ein korrespondierendes Mitglied der königlichen Akademie der Wissenschaften in Barcelona zu werden. Unter seinen 43 Publikationen ist etwa Der Geigenmacher von Mittenwald, Waldesrauschen, Zarenkrone und Sklavenkette, Auf Rußlands Eisfeldern, Die Pestsalbe und auch ein Werk über Jan Hus und seine Zeit. Ja und das Volksbuch vom Till Eulenspiegel, das bei Vitalis neuherausgegeben wurde. Die Akademie der Wissenschaften in Barcelona hat sich noch nicht dazu geäußert. Eine spanische Ausgabe ist nicht geplant.