Flagge CZ

česky

Flagge GB

English

Startseite
Alle Titel
 
Medizin
Prag
Böhmen/Mähren
Österreich
Franz Kafka
MärchenReich
Literatur
Minikalender

Über Vitalis
Kontakt
 
 

 

Franz Joseph I. - Ein Kaiser in Wort und Bild

 

Franz Joseph I. - Ein Kaiser in Wort und Bild

80 Seiten, 15 x 21 cm, Klappenbroschur
€ 9,60 (D) / € 9,90 (A)

 

deutsch 978-3-89919-449-4 lieferbar ab April 2016
englisch 978-3-89919-450-0 lieferbar ab April 2016
französisch 978-3-89919-451-7 lieferbar ab April 2016
spanisch 978-3-89919-452-4 lieferbar ab April 2016
italienisch 978-3-89919-453-1 llieferbar ab April 2016
russisch 978-3-89919-454-8 lieferbar ab April 2016
tschechisch 978-3-89919-455-5 lieferbar ab April 2016

Er hat der franzisco-josephinischen Epoche den Stempel aufgedrückt und wurde eins mit dem alten Österreich. Als junger Prinz 1848 auf den Thron gehievt, regierte er den Kaiserstaat 68 Jahre lang, mit fester Hand. Trotz zahlreicher Schicksalsschläge führte er die Monarchie zu letzter Blüte und schließlich in den Untergang. Den Sinn seines Amtes sah er darin, seine Völker vor ihren Politikern zu schützen. Als er 1916 aus dem Leben schied, verlor der Vielvölkerstaat seine wichtigste Klammer. In diesem Buch sind die glanzvollsten Tage und bittersten Tragödien seines Lebens nachgezeichnet, mit historischer Schärfe und literarischer Lizenz. Eine Biographie, deren Würze in ihrer Kürze liegt.

 

 

Zur Geschichte der Medizin


 

Harald Salfellner
Zur Geschichte der Medizin 2017
Aus dem Weltreich der Heilkunst und Pharmazie

Mit zahlreichen farbigen Abbildungen.
54 Seiten, 24 x 29 cm, Wandkalender mit Spirale im Schuber
€ 29,90 (D) / € 30,60 (A)

Der Medizinkalender 2017 wird in diesem Jahr nicht erscheinen. Erst für das Jahr 2018 wird es wieder einen Medizinkalender geben!

deutsch 978-3-89919-414-2 erscheint nicht.

Die Geschichte der Medizin – im 6. Jahrgang aufbereitet in faszinierenden Bildern und markanten Texten. Berühmte Ärzte, weltbewegende Ereignisse, medizinische Errungenschaften im Kleinen und Großen. Ein Kalenderbuch für die Wand, vor allem für Ärzte und Angehörige medizinischer Berufe, eine Lesedelikatesse für Laien, gewürzt mit Bildern, Daten und Fakten. "Gerne lässt man hier ausnahmsweise einmal die Zeit verstreichen, ist man doch gespannt darauf, welche historische Reminiszenz die nächste Woche zu bieten hat." (Deutsches Ärzteblatt).

 

 

Mit Feder und Skalpell


 

Blick ins Buch (PDF) ...
Vorwort (PDF)


Der grosszügig bebilderte Band steht nicht nur jedem Wartezimmer gut an, sondern bereichert auch die Hausbibliothek.

Neue Züricher Zeitung, Dezember 2014



Mit Feder und Skalpell
Grenzgänger zwischen Literatur und Medizin

Harald Salfellner (Hg.)
Mit zahlreichen farbigen Abbildungen, 472 Seiten, 21,5 x 26,5 cm, Fadenheftung, gebunden, Lesebändchen, Schutzumschlag
€ 49,90 (D) / € 51,40 (A)

 

deutsch 978-3-89919-167-7 lieferbar

Zwei Berufe, zwei Berufungen: Die Liste der Ärzte, die zugleich als Schriftsteller tätig waren, ist lang und voller prominenter Namen – man denke nur etwa an Friedrich Schiller, Georg Büchner oder Arthur Schnitzler. In dem Sammelband Mit Feder und Skalpell werden die Lebensbilder solcher Grenzgänger zwischen Literatur und Medizin auf fundierte und zugleich kurzweilige Weise nachgezeichnet. Die Beiträge der vielen namhaften Autoren sind durchgehend farbig bebildert und laden Kollegen vom Fach ebenso wie Nicht-Mediziner ein, in die spannende Welt der schriftstellernden Ärzte von gestern und heute einzutauchen.

Mit Beiträgen von Prof. Marcel Bickel (Bern), Prof. Hartmut Binder (Ditzingen), Prof. Winfried Freund (Paderborn), Prof. Bettina von Jagow (Erfurt), Prof. Ortrun Riha (Leipzig), Dr. Florian Steger (München), Prof. Ralf Vollmuth (Würzburg) und vielen weiteren namhaften Autoren.

 

 

 
Egon Schiele

Blick ins Buch...

Schiele - Sein Leben in Wort und Bild

80 Seiten, 15 x 21 cm, mit Reliefprägung, Klappenbroschur
€ 9,60 (D) / € 9,90 (A)

 

deutsch 978-3-89919-318-3 lieberbar
englisch 978-3-89919-319-0 lieferbar
französisch 978-3-89919-320-6 lieferbar
spanisch 978-3-89919-321-3 lieferbar
italienisch 978-3-89919-322-0 lieferbar
russisch 978-3-89919-323-7 lieferbar

Ausnahmetalent und Geniemensch; sensibler Schöpfer stiller Landschaften und schamloser Selbstdarsteller, der es auf nicht weniger als 170 Selbst­porträts bringt; ewiges Kind und manischer Erotiker, in dessen Atelier junge und sehr junge Frauen die Röcke raffen – Egon Schiele hat viele Gesichter. Sein Werk zählt zweifellos zu den bedeutendsten Leistungen der Moderne. Sein Leben, gespickt mit Skandalen, ist Gegenstand von Legenden, Romanen und Filmen. Doch wer war Egon Schiele wirklich?
Mit über 150 Abbildungen und spannenden Texten bietet dieses Buch ein Porträt einer der faszinierendsten Künstler­per­sön­lichkeiten des
20. Jahrhunderts. Schritt für Schritt folgt es dem Lebensweg Schieles – von der Kindheit zu den glücklichen Tagen von Krummau, von der Krise der Haft zum künstlerischen Triumph kurz vor dem Tod mit nur 28 Jahren.

 

Kafkas Wien

 

Hg. von Hartmut Binder, 456 Seiten, mit mehr als 300 teils farbigen Abbbildungen, 21 x 26 cm, Fadenheftung, gebunden, Lesebändchen, Schutzumschlag
€ 49,90 (D) / € 51,40 (A)

deutsch 978-3-89919-282-7 lieferbar

Es ist ein weisser Fleck auf der Landkarte der Kafkaforschung: des Prager Schriftstellers Beziehung zu der Hauptstadt des Kaiserreiches, dessen Untertan er war. Schon als Knabe wurde er Zeuge der Besuche Franz Josefs in seiner Heimatstadt, später sah er sich den musikalischen und literarischen Einflüssen ausgesetzt, die von der lebensfrohen, ihm jedoch verhassten Habsburger-Residenz ausgingen. So kann es nicht verwundern, daß er nicht als Tourist nach Wien kam, sondern als Durchreisender, als Kongreßteilnehmer, als Liebender, als Schwerkrenker und schließlich als Sterbender, der in einem Zinnsarg der Wiener Städtischen Bestattungsanstalt an die Moldau zurückkehren sollte.

Dieser üppig mit Bildern ausgestattete Band führt an die Stätten, die der Schriftsteller mit seiner Anwesenheit nobilitiert, benennt die von ihm geschätzten und abgelehnten Wiener Schriftsteller und Bühnenkünstler und zeigt die Ursachen seiner Wien-Aversion auf. So erhält der Leser erstmals erschöpfend Auskunft über den Rang, den die Stadt und ihre Bewohner in Kafkas Leben und Denken einnnahmen.

 

 

Alfons Mucha

Blick ins Buch...

Mucha - Sein Leben in Wort und Bild

80 Seiten, 15 x 21 cm, mit Reliefprägung, Klappenbroschur
€ 9,90 (D) / € 10,20 (A)

deutsch 978-3-89919-240-7 lieferbar
englisch 978-3-89919-241-4 lieferbar
französisch 978-3-89919-242-1 lieferbar
spanisch 978-3-89919-244-5 lieferbar
italienisch 978-3-89919-243-8 lieferbar
russisch 978-3-89919-245-2 lieferbar

Als Zeichner verführerisch schöner Panneaux und Plakate ist Alfons Mucha weltberühmt. Als dekorativer Künstler prägt er das Erscheinungsbild eines ganzen Zeitalters: „Le Style Mucha" gilt um 1900 als Inbegriff weltläufiger Eleganz.
Mit hervorragendem Bildmaterial zeigt dieser Band die Kunst Alfons Mucha in all ihren Facetten, von den Anfängen über die erfolgreichen Plakate bis zum monumentalen Spätwerk. Spannende Texte folgen dem Künstler auf seinem Lebensweg, führen den Leser in die Werkstatt, in der die berühmten „Mucha-Frauen" entstehen, und entfalten zugleich das Panorama einer bewegten Epoche.