Über den Autor

Hartmut Binder

Hartmut Binder (*1937) war von 1973 bis 2000 Professor für deutsche Literatur an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Er veröffentlichte Bücher und Aufsätze zu sozialgeschichtlichen Themen des Prager Kulturkreises, zu Oskar Baum, Otokar Březina, Rainer Maria Rilke, Johannes Urzidil, Franz Werfel, Ernst Weiß und zu Franz Kafka, als dessen besonderer Kenner er gilt. Binders Kommentarbände zu den Erzählungen (1975) und den Romanen Kafkas (1976) sowie das von ihm herausgegebene zweibändige Kafka-Handbuch (1979) sind international anerkannte Standardwerke der Forschung. Zuletzt erschienen Kafkas „Verwandlung“ (2004), der Farbbildband Mit Kafka in den Süden (2007), Prag. Literarische Spaziergänge durch die Goldene Stadt (2008) sowie die monumentale Bilddokumentation Kafkas Welt, die

Hartmut Binder

 

 

 

 




Leben und Schaffen des Prager Autors in 1200 meist historischen Abbildungen vergegenwärtigt (2008).

Binders in jahrzehntelanger Forschungsarbeit erworbenen Kenntnisse über das alte Prag und die in den Archiven der Stadt überkommenen Materialien zum deutschjüdischen Kulturkreis am Ausgang der Habsburgermonarchie waren unabdingbare Voraussetzung für seine jetzt vorliegende Meyrink-Biographie, deren Qualität und Detailfülle in diesem Wissen gründet.

„Keine Frage: Hartmut Binder kennt sich aus in Prag und in der Literatur.“
Frankfurter Allgemeine Zeitung



Von Hartmut Binder sind bei Vitalis erschienen:

Wo Kafka und seine Freunde zu Gast waren 3-934774-01-6 vergriffen
Mit Kafka in den Süden 978-3-89919-058-8 lieferbar
Prag – Literarische Spaziergänge 978-3-89919-123-3 vergriffen
Gustav Meyrink – Ein Leben im Bann der Magie 978-3-89919-078-6 lieferbar
Kafkas Wien – Portrait einer schwierigen Beziehung 978-3-899919-282-7 lieferbar

 

Fenster schließen