Startseite
Alle Titel
 
Medizin  
 
Prag
Böhmen/Mähren
Österreich
Franz Kafka
MärchenReich
Literatur
Minikalender

Über Vitalis
Kontakt
 
 

 

 
 



Kein anderer Prager Schriftsteller genießt heute größeren Weltruhm als Franz Kafka, kein anderer ist auch im 21. Jahrhundert in der Stadt so präsent wie er. Seine Werke erschienen in der Vitalis-Reihe Bibliotheca Bohemica, alle illustriert und mit Lesebändchen, ein Großteil mit erläuterndem Nachwort. Ergänzt wird das Sortiment durch eine Reihe informativer Sachbücher über Kafka.



 

Hartmut Binder
Kafkas Wien


Mit mehr als 300 teils farbigen Abbbildungen, ca. 456 Seiten, 21 x 26 cm, Fadenheftung, gebunden, Lesebändchen, Schutzumschlag
€ 49,90 (D) / € 51,40 (A)

deutsch 978-3-89919-282-7 lieferbar

Rezension in der Furche (PDF)
Rezension im Magazin Morgen (PDF)
Rezension in der Neuen Zürcher Zeitung (PDF)
Rezension in den Prager Nachrichten
Rezension im Straubinger Tagblatt
Rezension im Fränkischen Tag
Rezension in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (PDF)
Rezension im Stifter Jahrbuch (PDF)


 

Es ist ein weisser Fleck auf der Landkarte der Kafkaforschung: des Prager Schriftstellers Beziehung zu der Hauptstadt des Kaiserreiches, dessen Untertan er war. Schon als Knabe wurde er Zeuge der Besuche Franz Josefs in seiner Heimatstadt, später sah er sich den musikalischen und literarischen Einflüssen ausgesetzt, die von der lebensfrohen, ihm jedoch verhassten Habsburger-Residenz ausgingen. So kann es nicht verwundern, daß er nicht als Tourist nach Wien kam, sondern als Durchreisender, als Kongreßteilnehmer, als Liebender, als Schwerkrenker und schließlich als Sterbender, der in einem Zinnsarg der Wiener Städtischen Bestattungsanstalt an die Moldau zurückkehren sollte.

Dieser üppig mit Bildern ausgestattete Band führt an die Stätten, die der Schriftsteller mit seiner Anwesenheit nobilitiert, benennt die von ihm geschätzten und abgelehnten Wiener Schriftsteller und Bühnenkünstler und zeigt die Ursachen seiner Wien-Aversion auf. So erhält der Leser erstmals erschöpfend Auskunft über den Rang, den die Stadt und ihre Bewohner in Kafkas Leben und Denken einnnahmen.





Blick ins Buch ...

Franz Kafka
Betrachtung

Mit Illustrationen von Karel Hruška und einer Beilage zur Entstehung und Wirkung des Werkes von Elisabeth Fuchs.
80 Seiten, 13 x 21 cm, gebunden, Lesebändchen.
€ 9,90 (D) / € 10,20 (A)

deutsch 978-3-89919-105-9 lieferbar
englisch 978-80-7253-255-1 vergriffen
französisch 978-80-7253-281-0 lieferbar
spanisch 978-80-7253-282-7 lieferbar
italienisch 978-80-7253-283-4 vergriffen


Kafkas kleine Betrachtungen bilden etwas in der deutschen Literatur bisher Unbekanntes; ich wüßte kein Vorbild. (Hans Kohn in Selbstwehr, 20. 12. 1912)

Hier scheint mir der Weg zu liegen, der zum Parnaß führt; so etwas ist tief und mit den feinfühligsten Fingern gemacht.
(Kurt Tucholsky in Prager Tagblatt, 27. 1. 1913)

Stilistisch von unglaublicher Reife, von der Leichtigkeit französischer Meisterprosa, rhythmisch wie Klagelieder einsamer Mädchen ...
(Otto Pick in Bohemia, 30. 1. 1913)

Ich könnte mir sehr gut einen denken, dem dieses Buch in die Hand fällt und der von Stund an sein ganzes Leben ändert, ein neuer Mensch wird.
(Max Brod in März, 15. 2. 1913)

In dieser besonders für Schule und Studium geeigneten Ausgabe ist nicht nur der Text mit Illustrationen wiedergegeben, sondern auch ein informativer Bildbeitrag, der die Entstehungsgeschichte der Betrachtung kurz und prägnant vermittelt.





Hörprobe

Franz Kafka
Betrachtung (Hörbuch)

1 CD, 66:58 Min., Sprecher: Raimund Wurzwallner.
€ 9,90 (D) / € 10,20 (A)

deutsch 978-3-89919-109-7 lieferbar


Entdecken Sie die neue Reihe Vitalis Hörbuch und lassen Sie sich Kafkas frühe Erzählungen vorlesen – untermalt mit Musik!




Blick ins Buch ...

Franz Kafka
Brief an den Vater

92 Seiten, 13 x 21 cm, gebunden, Lesebändchen.
Mit Zeichnungen von Franz Kafka und einer Beilage zur Entstehung und Wirkung des Werkes von Elisabeth Fuchs.
€ 9,90 (D) / € 10,20 (A)

deutsch 978-3-89919-248-3 lieferbar
englisch 978-80-7253-344-2 lieferbar
französisch 978-80-7253-346-6 lieferbar
spanisch 978-80-7253-347-3 lieferbar
italienisch 978-80-7253-345-9 lieferbar


Der nie abgesandte Brief an den Vater (1919) gilt als Schlüssel zum dichterischen Werk Franz Kafkas (1883-1924). Dieses eindrucksvolle Zeugnis eines dramatischen Vater-Sohn-Konfliktes kann als ein ganz besonderes Dokument der Weltliteratur bezeichnet werden. Anklage und Selbstanalyse zugleich, vermittelt es dem Leser Einblick in das komplizierte Seelenleben des Autors. In eindringlichen Worten, denen man sich kaum entziehen kann, rechnet Kafka mit seinem autoritären Vater ab, der ihm so tyrannisch und übermächtig erschien: „Manchmal stelle ich mir die Erdkarte ausgespannt und Dich quer über sie hin ausgestreckt vor."

In dieser besonders für Schule und Studium geeigneten Ausgabe ist nicht nur der Text mit Illustrationen wiedergegeben, sondern auch ein informativer Bildbeitrag, der die Entstehungsgeschichte des Briefes an den Vater kurz und prägnant vermittelt.




Blick ins Buch ...

Franz Kafka: Ein Landarzt

Mit Illustrationen von Karel Hruška und einer Beilage zur Entstehung und Wirkung des Werkes von Elisabeth Fuchs.
104 Seiten, 13 x 21 cm, Fadenheftung, gebunden, Lesebändchen.
€ 9,90 (D) / € 10,20 (A)

deutsch 978-3-89919-239-1 lieferbar
englisch 978-80-7253-325-1 lieferbar
französisch 978-80-7253-284-1 lieferbar
spanisch 978-80-7253-327-5 lieferbar
italienisch 978-80-7253-328-2 lieferbar
tschechisch 978-80-7253-339-8 lieferbar
chinesisch 978-80-7253-355-8 lieferbar


Am Hradschin, im Goldenen Gässchen Nr. 22, verfaßte Franz Kafka (1883-1924) die vorliegenden Erzählungen, die unter dem Titel Ein Landarzt bereits zu seinen Lebzeiten erschienen sind. Immer wieder beschwört Kafka in seinen kurzen Texten eine teils irrationale, teils unberechenbare, stets beängstigende Welt, der man kaum entkommen kann. Einmal löst das Fehlläuten der Arztglocke eine Unglückskette aus, ein anderes Mal tauchen fremdartige Nomaden auf, denen selbst der Kaiser machtlos gegenübersteht. Sprechende Schakale oder der kaum definierbare Odradek entführen den Leser ins Surreale. Gibt es einen Ausweg aus dieser Beängstigung? Beim Streben nach dem „Gesetz" gibt der Türhüter eine Antwort: „Es ist möglich, jetzt aber nicht."

In dieser besonders für Schule und Studium geeigneten Ausgabe ist nicht nur der Text mit Illustrationen wiedergegeben, sondern auch ein informativer Bildbeitrag, der die Entstehungsgeschichte des Landarztes kurz und prägnant vermittelt.




Blick ins Buch ...

Franz Kafka
Der Prozeß

Neue, ungekürzte Ausgabe unter Aufnahme der von Kafka gestrichenen Passagen.
Mit Illustrationen von Karel Hruška.
288 Seiten, 13 x 21 cm, Fadenheftung, gebunden, Lesebändchen, Schutzumschlag.
€ 12,90 (D) / € 13,30 (A)

deutsch 978-3-89919-122-6 vergriffen
englisch 978-80-7253-298-8 lieferbar

 

vollständigen Leseausgabe vor, die nicht nur die bereits bekannten und mehrfach publizierten Texte beinhaltet, sondern auch die von Kafka gestrichenen Stellen wiedergibt. Die Vitalis-Ausgabe bietet so mehr Text als alle auf der kritischen Ausgabe beruhenden Lese-Versionen und ist damit ein Meilenstein in der Geschichte der Kafka-Editionen.

ZVAB - Der Prager Vitalis-Verlag hat nicht nur zahlreiche Kafka-Sachbücher, sondern auch einzelne Werke herausgegeben. Illustriert sind die Vitalis-Ausgaben vom Prager Grafiker Karel Hruška, der für jedes Werk eine eigene Bildsprache gefunden hat. Besonders schön: die Illustrationen zum Prozess, bei denen schwarze Flächen in anregendem Kontrast zu Schraffuren und oft feingliedrigen Mustern stehen.



Blick ins Buch ...

Franz Kafka
Das Schloß

Mit Illustrationen von Karel Hruška.
404 Seiten, 13 x 21 cm, Fadenheftung,
gebunden, Lesebändchen.
€ 12,90 (D) / € 13,30 (A)


deutsch 978-3-89919-128-8 lieferbar
englisch 978-80-7253-299-5 lieferbar



„Alles, was über dieses Buch gesagt werden kann, ist nur tastendes Nebenher. Man muß es selbst nachlesen, Zeile für Zeile, wie hier aus einem oft lieblichen Zusammensein von Ironie und Pietät die drohende Strenge des letztes Gerichts auftaucht. Mit diesem Buch nun wächst er vollends in die Nähe großer, zeitlos-prophetischer Kunst, eines Dante, eines Hölderlin. Was einer stammelnden Generation versagt blieb, woran sie sich ekstatisch verblutete: in diesen Fragmenten tritt es als künstlerische Vollendung in unsere Tage.“ (Hans Sahl in Das Tagebuch, Januar 1927)

„… so entsteht dieselbe Atmosphäre des Grauens und der Qual, die im Prozeß (grauenhafter, spukhafter) zu spüren war. Fragt man mich aber, welches der beiden Werke ,schöner‘ ist, so muß ich bekennen: das Schloß. Denn in diesem Werk ist der große Erzähler Franz Kafka der Märchendichter, den seine kleineren früheren Werke ahnen ließen. Es gibt zauberhafte Seiten in diesem Märchen-Roman, seltsam humoristische Seiten, die ein Grauen und ein Lachen zugleich im Leser erwecken." (Ludwig Winder in Bohemia, Januar 1927)




Blick ins Buch ...

Franz Kafka
Der Verschollene

Mit Illustrationen von Karel Hruška und einem Nachwort von Anthony Northey.
320 Seiten, 13 x 21 cm, gebunden, Lesebändchen, Schutzumschlag.
€ 12,90 (D) / € 13,30 (A)




deutsch 978-3-89919-166-0 lieferbar
englisch 978-80-7253-316-9 lieferbar


„Die Geschichte, die ich schreibe, und die allerdings ins Endlose angelegt ist, heißt [...] Der Verschollene und handelt ausschließlich in den Vereinigten Staaten von Nordamerika“, schrieb Franz Kafka an seine Geliebte Felice Bauer. Ins Endlose angelegt war die Geschichte des Karl Roßmann, den seine Eltern mit sechzehn Jahren aus der böhmischen Heimat in die Neue Welt verbannt haben, allerdings: An keinem seiner drei Romane hat Kafka länger gearbeitet als an diesem, und dennoch ist das Werk, ebenso wie Der Prozeß und Das Schloß, ein Torso geblieben.
Die riesenhaften Städte und Landschaften Amerikas kannte der Prager Jurist Franz Kafka nur aus Vorführungen der Lichtspieltheater, aus Reiseberichten und von den Erzählungen seiner weitverzweigten Verwandtschaft. Die Geschichte des Verschollenen Karl Roßmann ist kein Auswanderungsroman. Wie die der Herren K. aus dem Prozeß und dem Schloß ist sie ein Fall. Ein endloser Fall in eine Welt ohne Boden.




Blick ins Buch ...

Franz Kafka
Die Verwandlung
sowie die Rückverwandlung des Gregor Samsa von Karl Brand

124 Seiten, 13 x 21 cm, gebunden, mit Illustrationen von Karel Hruška
und einem erläuternden Nachwort von Elisabeth Fuchs.
€ 9,90 (D) / € 10,20 (A)


deutsch 978-3-89919-250-6 lieferbar
englisch 978-80-7253-340-4 lieferbar
französisch 978-80-7253-343-5 lieferbar
spanisch 978-80-7253-341-1 lieferbar
italienisch 978-80-7253-342-8 lieferbar
russisch 978-80-7253-289-6 lieferbar


„Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheuren Ungeziefer verwandelt. Er lag auf seinem panzerartig harten Rücken und sah, wenn er den Kopf ein wenig hob, seinen gewölbten, braunen, von bogenförmigen Versteifungen geteilten Bauch, auf dessen Höhe sich die Bettdecke, zum gänzlichen Niedergleiten bereit, kaum noch erhalten konnte. Seine vielen, im Vergleich zu seinem sonstigen Umfang kläglich dünnen Beine flimmerten ihm hilflos vor den Augen."

In diese Ausgabe der berühmten Kafka-Erzählung wurde auch die Rückverwandlung des Gregor Samsa, die im „Prager Tagblatt" erschienene Fortsetzung der Erzählung aus der Feder des früh an Kehlkopftuberkulose verstorbenen Karl Brand (1895-1917), eines Bekannten Kafkas, mitabgedruckt. Der besonders für Schule und Studium geeignete Band ist zudem nicht nur mit Illustrationen ausgestattet, sondern enthält auch einen informativen Bildbeitrag, der die Entstehungsgeschichte der Verwandlung kurz und prägnant vermittelt.




Blick ins Buch ...

Hartmut Binder
Mit Kafka in den Süden
Eine historische Bilderreise in die Schweiz und zu den oberitalienischen Seen

Erstausgabe, mit mehr als 250 farbigen Abbildungen.
418 Seiten, 23 x 30 cm, Fadenheftung, in Halbleinen gebunden, Lesebändchen.
€ 79,90 (D) / € 82,30 (A)

deutsch 3-89919-058-8 lieferbar




Der opulent ausgestattete Band dokumentiert in Wort und Bild umfassend die Reisen, die Kafka in den Jahren 1909, 1911 und 1913 in die Schweiz und nach Italien unternommen hat. Zeitgeschichtliche Quellen, insbesondere Reiseliteratur und Fahrpläne, aber auch Nachforschungen vor Ort erlaubten eine minutiöse Rekonstruktion dieser Ferienrouten bis in die einzelnen Tagesabläufe hinein. Eine wesentliche Hilfe für das Verständnis der sehr lückenhaften und detailfixierten Aufzeichnungen Kafkas waren auch die Reisetagebücher und andere bisher unbeachtete Veröffentlichungen Max Brods, der Kafka teilweise begleitete. Die Auswertung dieser Zeugnisse erlaubte es weiterhin, Monumente und Ereignisse zu identifizieren, die in den lediglich als Gedächtnisstütze gedachten Aufzeichnungen Kafkas zwar angesprochen, aber nicht wirklich beschrieben werden, so dass sie dem Leser unverständlich bleiben müssen.
Hartmut Binder, der Verfasser des Bandes, ist ein hervorragender Kafka-Kenner, der seit vielen Jahren mit zahlreichen grundlegenden Veröffentlichungen zu Leben und Werk des Prager Autors auf sich aufmerksam gemacht hat. Seine langjährige Sammeltätigkeit erlaubte es, die Ergebnisse seiner Recherchen zu Kafkas Reisen mit umfangreichem historischem Bildmaterial zu erläutern: 469 meist historische, eng auf Kafkas Wahrnehmung bezogene und teilweise farbig wiedergegebene Abbildungen vergegenwärtigen seine Reiseerfahrungen, die ihn teilweise auch zu literarischer Gestaltung anregten.
Dieses neue Werk Binders ein weiteres Muss für alle, die vom Leben und Schaffen Kafkas fasziniert sind, verlockt es doch dazu, es als Literaturführer zu benützen und die Reisen des Prager Schriftstellers in den Süden imaginativ oder tatsächlich Schritt für Schritt nachzuvollziehen.




Blick ins Buch ...

Niels Bokhove / Marijke van Dorst
Einmal ein großer Zeichner
Franz Kafka als bildender Künstler


Dt. Erstausgabe
Mit zahlreichen sw-Abbildungen.
112 Seiten, 19 x 25 cm, broschiert..
€ 19,90 (D) / € 20,50 (A)



deutsch 978-3-89919-188-2 lieferbar
englisch 978-80-7253-236-0 lieferbar

Sprechen wir vom Werk Franz Kafkas (1883-1924), so denken wir unwillkürlich an sein literarisches Werk. Weniger bekannt ist, daß Kafka auch gerne zeichnete. Kafkas Freund und literarischer Nachlaßverwalter Max Brod meinte schon früh, daß er 'auch als Zeichner ein Künstler von besonderer Kraft und Eigenart' sei und seine Zeichnungen zu unrecht als 'Kuriosum' betrachtet werden.
In diesem Band wird das zeichnerische Werk des Dichters in all seiner Dichte präsentiert und im Zusammenhang mit den entsprechenden Texten des Schriftstellers dargestellt.

„...eine ansprechend gestaltete Buchpublikation...“,
„...die grossformatig reproduzierten Zeichnungen werden mit einschlägigen Passagen aus Kafkas Lebenszeugnissen und Erzählwerken konfrontiert, so daß sich im Wechselspiel von Bildbetrachtung und Lektüreeindruck Einsichten in Kafkas produktive Einbildungskraft ergeben“.

(Hartmut Binder, Neue Züricher Zeitung)




 

Harald Salfellner: Franz Kafka und Prag

Siebente, völlig neu bearbeitete Ausgabe.
Mit zahlreichen Farb- und sw-Abbildungen und einem Orientierungsplan.
388 Seiten, 13 x 21 cm, Fadenheftung, gebunden, Lesebändchen, Schutzumschlag mit Prägung..
€ 24,90 (D) / € 25,50 (A)

Blick ins Buch ...
deutsch 978-3-89919-018-2 lieferbar

Gekürzte Fremdsprachenversionen mit zahlreichen Abbildungen
und einem Orientierungsplan.
120 Seiten, 15 x 21 cm, broschiert mit Klappen.
€ 9,60 (D) / € 9,90 (A)
englisch 978-80-7253-303-9 lieferbar
französisch 978-80-7253-304-6 lieferbar
spanisch 978-80-7253-305-3 lieferbar
italienisch 978-80-7253-306-0 lieferbar
russisch 978-80-7253-307-7 lieferbar
tschechisch 978-80-7253-324-4 lieferbar

„Franz Kafka war Prag und Prag war Franz Kafka“, schrieb einst Johannes Urzidil. Und wirklich, wer den Lebensspuren Franz Kafkas folgt, dessen Weg führt mitten ins Herz der alten Kaiserstadt an der Moldau.
Mit jeder Faser seines Wesens ist der Schriftsteller Kafka im Prager Boden verwurzelt, überall in seinem Werk blitzen die Stadt und ihre Menschen hervor. Dieser literarische Wegweiser lädt den Leser auf einen kurzweiligen Rundgang durch die Welt Kafkas ein. Er lehrt uns Prag zu sehen, wie Kafka es gesehen hat, und nimmt uns mit auf seine Fahrten ins böhmische Umland. Dabei ist der prall gefüllte Band mit prägnanten Texten und über 250 historischen Abbildungen inzwischen selbst zu einem Klassiker geworden. Stets auf den neuesten Stand gebracht, ist das Buch seit vielen Jahren und über viele Auflagen hinweg das unbestrittene Standardwerk für all jene, die sich führen und verführen lassen möchten: zum Dichter Franz Kafka und zum goldenen Prag vor etwa hundert Jahren.




Blick in den Jahresbegleiter ...

 

Franz Kafka – Tag für Tag
Ein literarisches Diarium

Hg. von Harald Salfellner,
53 Seiten Farbe auf Bilderdruckpapier, Perforation.
24 x 29 cm,
€ 19,90 (D) / € 20,50 (A)







deutsch 978-80-7253-317-6 vergriffen
englisch 978-80-7253-292-6 vergriffen




„Kafka war Prag und Prag war Kafka. Nie war es so vollkommen und so typisch Prag gewesen und nie mehr sollte es dies sein wie zu Kafkas Lebzeiten.“
Auf diese schlagende Formel brachte Johannes Urzidil die enge Verbindung seines Freundes Franz Kafka und seiner Stadt. Mit eindrucksvollen Bildern und kurzen, unterhaltsamen Texten zeigt Franz Kafka Tag für Tag, wie weit und wie tief die Wurzeln des Weltliteraten in den Prager Grund reichten. Auf 53 Blättern, eines für jede Woche des Jahres, besucht der Leser die Wohnungen und Schreibstuben Kafkas, lernt seine Freunde und Familie kennen und folgt dem Dichter auf seinen Wegen durch die alte böhmische Kaiserstadt.
Ob als Bilderbogen, ob als Lesebuch oder als immerwährender Kalender: Wessen Herz für Kafka schlägt, wessen Seele sich nach der Goldenen Stadt an der Moldau sehnt, dem ist dieses kleine literarische Diarium ein herrliches Tonikum – Tag für Tag.




Blick ins Buch ...

Harald Salfellner
Mit Franz Kafka durchs Jahr
365 Tage mit Bildern, Texten, Daten und Fakten
Ein immerwährendes Kalenderbüchlein

152 Seiten, 10,5  x 16,5 cm, Fadenheftung, Flexobroschur, Lesebändchen.
€ 9,90 (D) / € 10,20 (A )



deutsch 978-3-89919-108-0 vergriffen
englisch 978-80-7253-268-1 vergriffen




Franz Kafkas Schriften faszinieren seit Generationen Leser auf der ganzen Welt und zählen zu den berühmtesten literarischen Texten der deutschsprachigen Literatur des 20. Jahrhunderts.
Dieses Kalenderbüchlein begleitet mit interessanten Themen rund um das Leben des Prager Schriftstellers, mit Auszügen aus seinen Werken und Briefen und zahlreichen Bildern durch das Jahr und bietet im Anhang noch viel zusätzlichen Platz für eigene Notizen.






   

 

 

 

 

 




Lesezeichen Franz Kafka
6 x 20,5 cm
€ 0,90 (D)

deutsch 978-102102102-1
 
   

 

 

 

 

 




Lesezeichen Franz Kafka
6 x 20,5 cm
€ 0,90 (D)

deutsch 978-402402402-0
 
 

 

Magnet Franz Kafka
6,8 x 4,8 cm
€ 2,80 (D) / € 2,90 (A )



deutsch 415-41-5415-415-0 lieferbar



 

Magnet Goldenes Gässchen
6,8 x 4,8 cm
€ 2,80 (D) / € 2,90 (A )



deutsch 416-41-6416-416-2 lieferbar