Startseite
Alle Titel
 
Medizin      
Prag
Böhmen/Mähren
Österreich
Franz Kafka
MärchenReich
Literatur
Minikalender

Über Vitalis
Kontakt
 
 

 

 
 



Als einziger Fachbuchverlag für Bohemica und Moravica verlegt Vitalis seit mehr als zehn Jahren Bücher, die sich auf biographische oder wissenschaftliche Weise mit Böhmen und Mähren befassen. Der kulturellen Vielfalt dieser zentraleuropäischen Landschaft entspricht dabei eine Bandbreite an Themen, die von der deutschsprachigen Literatur über persönliche Schicksale in den Wirren des Weltkrieges bis hin zur systematischen Erfassung der Kulturdenkmäler dieser Region reichen.

Im Programm finden sich außerdem zahlreiche belletristische Werke aus und über Böhmen und Mähren, zum Teil von tschechischen, zum Teil von deutschsprachigen Autoren.



 





Olga Fierz
Kinderschicksale in den Wirren der Nachkriegszeit

ca. 250 Seiten, 13 x 21 cm, gebunden, Schutzumschlag,
Lesebändchen, Bildbeilage.
€ 19.90 (D) / € 20,50 (A)

 

deutsch 978-3-89919-361-9 lieferbar ab April 2017

Kinder ohne Eltern, Strandgut des Krieges — die schweizer Erzieherin Olga Fierz erzählt die anrührende Geschichte einer einmaligen Rettungsaktion in einer aus den Fugen geratenen Zeit. Zusammen mit Přemysl Pitter hatte sie jüdische Kinder aus Theresienstadt aufgesammelt und auch die „Kinder des Feindes“ aus tschechischen Internierungslagern. In herrenlosen Schlössern rund um Prag gaben Fierz und Pitter ihren traumatisierten Schützlingen ein liebevolles Heim, eine neue Familie und die Aussicht auf ein lichtes Morgen.

 

 





Blick ins Buch ...

Roman Neugebauer
Mucha Sein Leben in Wort und Bild

80 Seiten, 15 x 21 cm, mit Reliefprägung, Klappenbroschur
€ 9,90 (D) / € 10,20 (A)

 

deutsch 978-3-89919-240-7 lieferbar
englisch 978-3-89919-241-4 lieferbar
französisch 978-3-89919-242-1 lieferbar
spanisch 978-3-89919-244-5 lieferbar
italienisch 978-3-89919-243-8 lieferbar
russisch 978-3-89919-245-2 lieferbar

Als Zeichner verführerisch schöner Panneaux und Plakate ist Alfons Mucha weltberühmt. Als dekorativer Künstler prägt er das Erscheinungsbild eines ganzen Zeitalters: „Le Style Mucha" gilt um 1900 als Inbegriff weltläufiger Eleganz.
Mit hervorragendem Bildmaterial zeigt dieser Band die Kunst Alfons Mucha in all ihren Facetten, von den Anfängen über die erfolgreichen Plakate bis zum monumentalen Spätwerk. Spannende Texte folgen dem Künstler auf seinem Lebensweg, führen den Leser in die Werkstatt, in der die berühmten „Mucha-Frauen" entstehen, und entfalten zugleich das Panorama einer bewegten Epoche.

 

 

 




Blick ins Buch ...

Harald Salfellner
Die besten böhmischen Rezepte

80 Seiten, 11 x 16 cm, gebunden, ein Kochbuch mit farbigen Abbildungen.
€ 9,90 (D) / € 10,20 (A)

deutsch 978-3-89919-100-4 lieferbar
englisch 978-80-7253-212-4 lieferbar
französisch 978-80-7253-253-7 lieferbar
spanisch 978-80-7253-252-0 lieferbar
italienisch 978-80-7253-251-3 lieferbar
russisch 978-80-7253-273-5 lieferbar


So wie „anno dazumal", zu Kaisers Zeiten, kommt man auch heute in die Tschechische Republik, um wohlschmeckende Spezialitäten zu genießen, seien es nun die verfeinerten Delikatessen aus den Weltkurorten Karlsbad, Marienbad und Franzensbad oder die rustikalen und herzhaften Eintöpfe aus dem Riesengebirge und Böhmerwald. Die besten Rezepte von damals und heute sind in diesem kleinen Büchlein angesammelt und auf eine Weise präsentiert, daß sie in jeder modernen Küche gerne nachgekocht werden. Wir wünschen Ihnen dabei gutes Gelingen und herzhaften Appetit, oder, wie man hierzulande sagt: „Dobrou chut’!"

Aus dem Inhalt: Prager Schinken in Brotteig, Böhmisches Schweinsgulasch, Böhmische Semmelknödel, Mährischer Spatz, Karpfen in Weinsoße, Palatschinken, Dalken, Böhmische Nusstorte und vieles mehr.




 
 

Diether Krywalski
Weit von hier wohnen wir, weit von hier

416 Seiten, 15 x 23 cm, Fadenheftung,
gebunden, Lesebändchen,
mit fotografischen Abbildungen.
€ 19,90 (D) / € 20,50 (A)

Restbestände dieses Titels sind direkt beim Verlag erhältlich.
bestellung@vitalis-verlag.com

deutsch 3-934774-34-2 lieferbar

Diether Krywalski, Autor und Herausgeber literaturwissenschaftlicher Untersuchungen und Handbücher sowie enzyklopädischer Darstellungen (Lexikon der Weltliteratur), ist in den letzten Jahren in beachtlichem Maße als Verfasser germanistischer Aufsätze hervorgetreten, die sich mit der nahezu 800 Jahre währenden Tradition deutschsprachiger Literatur in Böhmen und Mähren auseinandersetzen. In diesem Band ist eine chronologisch geordnete Auswahl von Texten wiedergegeben, die mit der Zeit des Hoch- und Spätmittelalters einsetzt und kontinuierlich über Märchendichtung, biedermeierliche Dramatik, realistische Prosa und moderne Erzähltradition bis in die Gegenwart fortschreitet.
Neben den weniger bekannten Autoren, die in Weit von hier wohnen wir, weit von hier erneut ins Bewusstsein der Leser gerufen werden, finden sich in diesem Band vor allem neue Aspekte zu bedeutenden Sprachwissenschaftlern, Philosophen und Schriftstellern: Roman Jakobson, Edmund Husserl, Marie von Ebner-Eschenbach, Rainer Maria Rilke, Robert Musil, Franz Kafka und Peter Härtling. Dieter Krywalski begleitet uns sachkundig in die unendlichen Fernen des böhmischen Literaturkosmos.

 



Hugo Rokyta
Die Böhmischen Länder – Böhmen

Zweite, erweiterte u. überarbeitete Ausgabe,
352 Seiten, 17 x 24 cm, gebunden, Schutzumschlag,
mit einem Vorwort von Ludwig Scharinger und einem Geleitwort von Josef Pühringer.
€ 29,50 (D) / € 30,40 (A)

Restbestände dieses Titels sind direkt beim Verlag erhältlich.
bestellung@vitalis-verlag.com

deutsch 80-85938-23-5 lieferbar

„Das Buch dürfte seinesgleichen nicht haben ... Es hält nicht nur, was der Untertitel verspricht, es wird zu einer Erdkunde der Geistesgeschichte ... Wer vieles über die Böhmischen Länder zu wissen meint, wird erkennen, wie wenig er noch weiß ... An diesem Buch bewahrheitet sich noch einmal das Wort Goethes, Böhmen sei ein Kontinent im Kontinent." Josef Mühlberger

 



Wenzel Abert
Musikantenblut

Erstausgabe, 244 Seiten, 13 x 21 cm, gebunden, mit zahlreichen Abbildungen und Dokumenten
€ 14,90 (D) / € 15,40 (A)



deutsch 3-89919-023-8 lieferbar


In diesen Memoiren schildert der Schlosser und spätere Hofmusiker Wenzel Abert (1842-1915) seine Jugend in Nordböhmen sowie seine Gesellenjahre als Handwerker auf der Walz, in deren Verlauf er bis nach Österreich und Bayern gelangte. Ständige Begleiterin war dabei eine Geige, mit der er sich manches Zubrot verdiente. Aberts farbenfroh und lebendig geschriebene Erinnerungen geben unverstellt Einblick in die Lebenswirklichkeit der Wandergesellen und fahrenden Musikanten des 19. Jahrhunderts. Quellenkritisch aufbereitet von dem Musikwissenschaftler Dr. Torsten Fuchs († 2004), sind sie ein höchst interessantes, alltagsgeschichtliches Zeugnis des Wandels der Habsburger- monarchie zur Industriegesellschaft.

„Der Wirt, welcher auch ein großer Musikfreund war, ließ sich nochmals den Radetzkymarsch aufspiel'n, was er mit einigen Koteletts mit gerösteten Kartoffeln dankend quittierte. Ein Kutscher ließ uns ein Maß Bier geben, somit hatten wir ein brillantes Nachtessen. Nachdem's leer geworden war, kam die Magd mit zwei Bund Stroh, um unser Nachtlager zurechtzumachen. Drei Stühle wurden umgelegt, so daß die Beine nach oben standen, dann das Stroh, darüber eine große Decke aus grober Sackleinwand, und das Bett war fertig. Zum Zudecken mußten wir die Röcke auszieh'n." (S. 112 f.)




 

Herma Kennel
BergersDorf

Erstausgabe, 352 Seiten, 13 x 21 cm, gebunden, Fadenheftung, mit Lesebändchen und Schutzumschlag, bebildert.
€ 19,90 (D ) / € 20,50 (A )

Restbestände dieses Titels sind direkt beim Verlag erhältlich.
bestellung@vitalis-verlag.com

deutsch
3-89919-028-9 lieferbar


Auf der Grundlage von intensiven Quellenstudien und Gesprächen mit Zeitzeugen verfasste die 1944 nahe Pirmasens geborene Autorin diesen dokumentarischen Roman über Verführung, Verstrickung und Vertreibung eines ganzen Dorfes: 15. März 1939. Hitlers Wehrmacht marschiert in die „Rest-Tschechei“ ein. Im Landkreis Iglau, einer deutschen Sprachinsel auf dem Böhmisch-Mährischen Höhenzug, feiern die Deutschen den Einmarsch als Befreiung. Nach einem vereitelten Attentat auf Adolf Hitler kommt es zu Verhaftungen, die Synagoge geht in Flammen auf. Unweit der Kreisstadt, im deutschen Bauernort Bergersdorf, nimmt die Gestapo den tschechischen Müller fest. Der Bürgermeister dieses Dorfes, ein aufrechter Mann, kann sich dem politischen Druck nicht entziehen, da der Chef des SS-Hauptamtes, Gottlob Berger, aus Berlin zu Besuch kommt und „sein“ Bergersdorf zu einem SS-Dorf erklärt. Der Weg in die Katastrophe beginnt …

„Betroffenheit lag auf den Gesichtern. Der Bürgermeister war entsetzt gewesen, nachdem er von dem Anschlag auf Heydrich erfahren hatte. ,Wie kann man nur auf Heydrich ein Attentat verüben!‘ war seine erste Reaktion. ,Das wird schlimme Folgen für die Tschechen haben!‘ hatte er vorausschauend gesagt. 'Es wird auch Unschuldige treffen und die Gräben zwischen uns noch mehr vertiefen!‘“





Blick ins Buch ...

Herma Kennel
Die Welt im Frühling verlassen

Mit dokumentarischen sw-Abbildungen, 264 Seiten, 13 x 21 cm, Fadenheftung, gebunden, mit Lesebändchen und Schutzumschlag.
€ 19,90 (D) / € 20,50 (A)






deutsch 978-3-89919-115-8 lieferbar


August 1944. Junge tschechische Zwangsarbeiter fliehen aus Wien, um in Mähren mit Gleichgesinnten eine Widerstandsgruppe aufzubauen. Die 21jährige Božena, angestellt im Arbeitsamt einer Kleinstadt, fälscht Arbeitsbücher für die Mitglieder: Sie sollen damit bei Kontrollen der Gestapo unverdächtig bleiben. Božena fälscht auch das Arbeitsbuch für Jaroslav – bald schon verlieben sich beide ineinander.
Die Partisanengruppe führt einen verzweifelt einsamen Kampf gegen die Übermacht von SS und Staatspolizei im Protektorat. Als zugesagte Waffenlieferungen aus England ausbleiben, „überfallen“ die jungen Männer nach Absprache mit den Gendarmen tschechische Gendarmeriestationen: Sie hoffen, so an Waffen zu gelangen. Dabei geraten sie jedoch ins Visier der Gestapo.
Jaroslav bittet Božena unterzutauchen. Sie aber bleibt tapfer an ihrem Arbeitsplatz, um alle Hinweise auf Mitglieder der Widerstandsgruppe – auch auf Jaroslav – rechtzeitig vernichten zu können. Da schlägt die Gestapo zu: Das Verhängnis nimmt seinen Lauf ...

Ein erschütternder Tatsachenroman über Zivilcourage, Kampf und Verrat, aber auch die Geschichte einer Liebe zweier Menschen in Zeiten des Krieges.
Dem Roman liegen sorgfältige Recherchen Herma Kennels zugrunde: Zusammen mit Jaroslav war sie mehrmals an den Orten der Geschehnisse und sprach dort mit überlebenden Mitgliedern der Widerstandgruppe, mit Freunden und Bekannten der Protagonisten und mit Dorfbewohnern. In Archiven sah sie außerdem Akten, Dokumente und Unterlagen ein.





Blick ins Buch ...

Leopold Masur
Sagen aus Brünn

Mit sw-Abbildungen.
108 Seiten, 13 x 21 cm, Fadenheftung, gebunden, Schutzumschlag.
€ 12,90 (D) / € 13,30 (A)





deutsch 978-3-89919-121-9 lieferbar


Aus dem Inhalt:

Faust und die Hexe · Der Schatzgräber · Der Teufelspakt · Die Totenleuchte bei Czernowitz · Das Fähnchen Orakel · Der Nonnenkopf am Dominikanerplatze · Der Türmer von Sankt Peter · Das Brünner Rad · Das Brünner Krokodil · Wassermann-Sagen · Das Fischgeschenk · Der verkannte Müllerbursche · Sagen aus der Schwedenzeit · Der Spielberger Meisterschütze · Der Schwedenbesuch bei den Kapuzinern · Die Wappen an der Bogenlaube des Rathauses u.v.m.




Blick ins Buch ...

Wilibald Müller
Sagen aus Olmütz

Mit sw-Abbildungen.
112 Seiten, 13 x 21 cm, Fadenheftung, gebunden, Schutzumschlag.
€ 12,90 (D) / € 13,30 (A)





deutsch 978-3-89919-120-2 lieferbar


Aus dem Inhalt:

Fürstin Fridegilde · Das Ende der Benediktiner in Kloster-Hradisch · Ritter Schattny · Olmütz und die Mongolen · Der Tod des Königs Wenzel III · Der Zigeunerausfall · Die getäuschten Hussiten · Die Rathausuhr und ihr Meister · Der Rösselsprung · Sankt Crispins Schild · Wallenstein in Olmütz · Die Maitage im Jahre 1619 · Der selige Johannes Sarkander · Gründung der Wallfahrtskirche in Heiligenberg · Ratsherr Zirkendorf · Maria Theresia und Kaiser Franz in Olmütz u.v.m.




Blick ins Buch ...

Božena Němcová
Die Großmutter (Babička)

400 Seiten, 13 x 21 cm, gebunden,
mit Illustrationen von Karel Hruška
und einem Vorwort des Übersetzers,
aus dem Tschechischen von Kamill Eben.
€ 12,40 (D) / € 12,80 (A)

deutsch 978-3-89919-095-3 vergriffen
englisch 978-80-7253-288-9 lieferbar



Ohne jemals sentimental zu werden, schildert die in Wien geborene tschechische Autorin Božena Němcová (1820-1862) nicht nur die ländlichen Bräuche und Sitten Böhmens und Altösterreichs, sondern auch jene Menschen, die in ihrer Kindheit das Leben im Waldtal der Aupa bestimmten: Pfarrer, Lehrer, Mägde, Knechte, Müller, Förster u. a.
Im Mittelpunkt der am Fuße des Riesengebirges angesiedelten Handlung steht – eine Großmutter. Diese verkörpert durch schlichte Weisheit, Güte und Liebe ein Idealbild mütterlicher Fürsorge. Der Vater der in ländlicher Idylle lebenden Familie Prosek muß aus beruflichen Gründen lange Zeit des Jahres in der Kaiserstadt Wien verbringen. So wird die Großmutter ins Haus geholt, um die Kinder und das Anwesen zu versorgen. Vor diesem Hintergrund entwickelt die Autorin das bedeutendste Prosawerk der tschechischen Literatur und zeichnet „... eine der schönsten Frauengestalten der Weltliteratur" (Kindlers Neues Literaturlexikon).




Blick ins Buch ...

Harald Salfellner (Hg.)
Franzensbad in Böhmen

64 Seiten, 15 x 21 cm, kartoniert, Schutzumschlag.
Mit 28 sw-Abbildungen.
€ 9,90 (D) / € 10,20 (A)


deutsch 978-3-89919-118-9 lieferbar


Seit seiner Gründung im ausgehenden 18. Jahrhundert lockt Franzensbad mit seinen sprudelnden Heilquellen, den vornehmen Gebäuden und weitläufigen Parkanlagen unzählige Gäste ins Egerland, unter ihnen einst so berühmte wie Johann Wolfgang von Goethe und Kaiser Franz I. von Österreich. Und so verwundert es nicht, daß über diesen Kurort auch viel geschrieben wurde: Chroniken verzeichnen die Enstehung der Stadt, Legenden spinnen sich um den Ursprung der Quellen und Kurgäste halten ihre Eindrücke im Tagebuch fest: „Wie alle Jahre, werde ich beweglicher, heiterer, mein Bronchialkatarrh ist wie weggeblasen, der Appetit vortrefflich, der Schlaf fest und tief. Ich segne mein liebes Franzensbad.“




Blick ins Buch ...

Johann Karl August Musäus und andere
Sagen vom Rübezahl

80 Seiten, 15 x 21 cm, Goldprägung, Klappenbroschur.
Mit einem Begleittext des Herausgebers, Farb- und sw-Abbildungen.
€ 10,20 (A) / € 9,90 (D)




deutsch 978-3-89919-385-5 lieferbar


Droben im Riesengebirge, wo die Schneekoppe alle Gipfel überragt, da wohnt er: der Rübezahl. Man kennt ihn wohl als grimmigen Mann mit langem Bart, doch erscheint er dem, der sein Reich durchquert, auch als junger Edelmann, munterer Vogel oder gar als kalter Stein. Seine Launen sind stets unberechenbar: Mal führt er Wanderer neckisch in die Irre oder stellt Handwerker listig auf die Probe, mal hilft er einer armen Mutter, die für ihre Kinder nichts zu essen hat. Unzählige Sagen und Legenden ranken sich um seine Gestalt, und so ist Rübezahl auch weit über das Riesengebirge hinaus bekannt.

Mit den Legenden von Rübezahl von Johann Karl August Musäus sowie einer Auswahl beliebter Rübezahlgeschichten aus drei Jahrhunderten.







zur LeseReise „Das alte Prag“




Harald Salfellner (Hg.)
LeseReise Böhmerwald

200 Seiten, 11 x 17 cm, Fadenheftung, gebunden,
mit farbigen Veduten, Schutzumschlag und Lesebändchen.
€ 9,90 (D) / € 10,20 (A)



deutsch 3-89919-035-1 lieferbar

 



Harald Salfellner (Hg.)
LeseReise Karlsbad

224 Seiten, 11 x 17 cm, Fadenheftung, gebunden,
mit farbigen Veduten, Schutzumschlag und Lesebändchen.
€ 9,90 (D) / € 10,20 (A)



deutsch 3-89919-036-X lieferbar

 



   
 
 

Harald Salfellner (Hg.)
LeseReise Mähren

220 Seiten, 11 x 17 cm, Fadenheftung, gebunden,
mit farbigen Veduten, Schutzumschlag und Lesebändchen.
€ 9,90 (D) / € 10,20 (A)



deutsch 3-89919-034-3 lieferbar

 

 


Alfred Waldau
Böhmische Nationaltänze

188 Seiten, 13 x 21 cm, gebunden,
Fadenheftung, Lesebändchen.
Mit einem Essay von Georg Gimpl.
€ 12,90 (D) / € 13,30 (A)

Restbestände dieses Titels sind direkt beim Verlag erhältlich.
bestellung@vitalis-verlag.com



deutsch 3-89919-017-3 lieferbar

Die hier vorliegende Kulturstudie ist die umfangreichste Sammlung böhmischer Volkstänze, wie Alfred Waldau sie nach Mitte des 19. Jahrhunderts vorgefunden hat. Sie ist aber mehr als das: Zusammengetragen zu einer Zeit, in der diese Tänze noch weitgehend „Singtänze“ waren, also nicht nach Instrumenten, sondern nach Liedern getanzt wurden, bietet sie darüber hinaus eine höchst reizvolle Anthologie böhmischer Volkspoesie.

„Ja, Musik, Gesang und Tanz waren seine einzigen Trostbringer, des Volkes einzigen Beschützer in dem Drangsal; nur sie machten ihm das harte irdische Dasein erträglich, ja sogar lieb und wert. … Schmerzlich und wehmütig war seine Stimmung, aber er musizierte, sang und tanzte sie hinweg. Er schuf sich seinen großen, herrlichen Schatz, reich an poetischen Perlen und musikalischen Diamanten, und war fest entschlossen, sich nie und nimmer von ihm zu trennen. Durch seine Eigentümlichkeit, sich aller Lebensereignisse, freudvoll oder leidvoll, poetisch und musikalisch zu bemächtigen, und dann das aus den Empfindungen des Herzens lebensfrisch herausblühende Lied in süßen Rhythmuswellen durch den ganzen Körper ziehen zu lassen, und auf diese Art den Geist des Liedes plastisch auszudrücken, durch diese Eigentümlichkeit erscheint der Ceche den andern Nationen als das Ideal eines vollkommenen Musikers, der den edlen Sinn für Harmonie mit dem lieblichen Talente für Melodie zu vereinigen weiß. Und auch seine reicherfinderische Tanzkunst genießt einen europäischen Ruf. Sie ist es, die seit der zweiten Hälfte des siebzehnten Jahrhunderts eine erstaunliche Blütenfülle entfaltete, und noch bis zum heutigen Tage hat sie ihre Lebenskraft zu erhalten gewusst.“ (Alfred Waldau)